2013

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung der Motorradfreunde Hohenhaslach 1996 e. V. fand 2013 im Sportheim Hohenhaslach statt. Der Verein zählt aktuell 182 Mitglieder, von denen sich ca. ein Drittel im Sportheim eingefunden hatte.
Erich Wörz, der 1. Vorsitzende, begrüßte die anwesenden Mitglieder und begann die Mitgliederversammlung mit einem Jahresrückblick, bei dem auf die vielen erfolgreichen Vereinsveranstaltungen eingegangen wurde. Neben den verschiedenen Ausfahrten, bei denen die Motorradfreunde u. a. den Schwarzwald, Hohenlohe, sowie weitere zahlreiche Regionen durchquerten, war sicherlich das Sommerfest eines der Jahreshighlights. Anfang Juli wurde das Bauhofgelände für drei Tage zu einem großen Festplatz umfunktioniert, bei dem mehrere Live-Bands ihre Hits präsentierten. Auch das schwerste Unwetter 2012, das sogar Teile von Hohenhaslach zeitweise von der Stromversorgung trennte, konnte die Stimmung nicht trüben. Für viele Vereinsmitglieder gab es zum Jahresende ein weiteres Highlight: die Südindien-Tour. Bei dieser Tour wurde in zwei Gruppen der indische Subkontinent auf Motorrädern der Marke Royal Enfield be- bzw. „erfahren“.
Dem Jahresrückblick folgte der Bericht des Kassiers Hans Wörner. Die Kassenprüfer bestätigten Hans Wörner eine tadellose Kassenführung. Im Anschluss wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet.
Als nächster Punkt standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Herbert Pemsel wurde als zweiter Vorsitzender und Hans Wörner als Kassier für jeweils weitere zwei Jahre bestätigt. Angelika Wagner stellte sich nach erfolgreichen 14 Jahren im Amt als Schriftführerin nicht mehr zu Wahl. Für den geleisteten Einsatz wurde Ihr vom 1. Vorsitzenden, im Namen des gesamten Vereins, herzlich gedankt. Matthias Wallisch wurde als neuer Schriftführer ins Amt gewählt. Im Ausschuss bestätigt wurden Jochen Erwerle, Sebastian Hummel und Patrick Wagner. Als neues Ausschussmitglied wurde Sebastian Gennert gewählt. Als zweiter Kassenprüfer wurde Peter Wagner bestätigt.
Mit einer Vorschau auf das Vereinsjahr 2013 wurde die Mitgliederversammlung fortgesetzt. Bereits am Tag nach der Mitgliederversammlung fand der zweite „Hallenrock“ in der Kirbachtalhalle statt. Neben den zahlreichen Ausfahrten, wird dieses Jahr am 27. und 28. April die 9. Motorradausstellung in der Hohenhaslacher Kelter stattfinden, bei der die Motorradhändler aus der Umgebung ihre neuen Modelle zeigen.
Abschließend bedankte sich Erich Wörz bei allen Mitgliedern für das große Engagement. Nur durch diese breite Unterstützung ist die Vielzahl an Veranstaltungen und die Bewirtschaftung des Vereinsheims machbar.

Hallenrock

Bereits zum zweiten Mal veranstalteten die Motorradfreunde Hohenhaslach 1996 e. V. den „Hallenrock“ in der Kirbachtalhalle in Hohenhaslach.
Für ausgelassene Stimmung sorgte die Band DEEP SIX mit den besten Rock-Songs aus den vergangenen Jahrzehnten, die gekonnt mit aktuellen Hits abgerundet wurden. Dies sorgte dafür, dass auch bis weit nach Mitternacht die zahlreichen Gäste in Bewegung blieben.

Saisoneröffnungsausfahrt

Am Samstag, den 06.04. fand die Saisoneröffnungsausfahrt der Motorradfreunde Hohenhaslach statt. Trotz Temperaturen im unteren einstelligen Bereich, nahmen einige Motorradfahrer an der Ausfahrt teil. Bei den Teilnehmern galt daher das Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur ungeeignete Kleidung“.

Tourguide Thomas Kurz führte die Gruppe auf kurvenreichen Straßen durchs Kraichgau. Ein Zwischenstop wurde in der „Waldschenke Hörnle“ in Dürrenzimmern eingelegt. Diese Rast bot den Motorradfahrern nicht nur die Möglichkeit sich zu stärken, sondern auch eine gute Möglichkeit sich wieder aufzuwärmen. Nach ca. 120 km kam die Gruppe wieder in Hohenhaslach an.



Filmwoche Sachsenheim

Am 14. April präsentierten sich die Motorradfreunde Hohenhaslach im Rahmen der Sachsenheimer Filmwoche. Der Verein zählt aktuell 180 aktive und passive Mitglieder und zeichnet sich durch ein reges Vereinsleben aus. Neben den gemeinsamen Motorradausfahrten und -reisen, werden noch viele weitere Aktivitäten organisiert bzw. an diesen teilgenommen. Diese Aktivitäten reichen vom Sommerfest über die Motorradausstellung in der Hohenhaslacher Kelter bis zur Teilnahme an Rennsportveranstaltungen und vieles mehr. Das Vereinsheim „Zweirädle“ in Hohenhaslach hat jeden Freitagabend geöffnet, wobei am jeweils letzen Freitag im Monat der Vereinsstammtisch stattfindet.
Eine der Reisen führte 24 Motorradfahrer im Dezember 2012 nach Südindien. In Goa starteten die Tour-Teilnehmer mit ihren Royal Enfields – der Harley in Indien - eine 1400 km lange Tour entlang der malerischen Ostküste mit einsamen Badebuchten. Über die Tee- und Kaffeeplantagen führte die Tour in den indischen Dschungel des Bandipur Nationalparks. In Mysore besuchten die Motorradfahrer den einzigartigen Mogulpalast und nutzten ausgiebig die Gelegenheit indische Andenken auf dem lokalen Markt einzukaufen. Eine weitere Etappe dieser Tour war der Besuch eines außergewöhnlichen Sozialprojektes in der Nähe von Bangalore, das Shanti Bhavan Schulprojekt.

Im Rahmen der Sachsenheimer Filmwoche stellte der Verein die Motorräder der Marke Enfield aus und präsentierte die bei den Indientouren erstellten Filme. Auf Wunsch der Besucher wurde der Film einer Motorradtour gezeigt, die eine Gruppe von 17 Motorradfahrern nach Himachal Pradesch – den indischen Teil des Himalaya, von Manali nach Leh, ins Herz der buddhistischen Hochlandgemeinde führte. Dabei wurde neben den Besuchen der Klöster des Dalai Lama auch der höchste befahrbare Pass der Welt, der Kardung-La mit einer Passhöhe von sage und schreibe 5.605 Meter auf abenteuerlichen Wegen bezwungen. Vereinsmitglieder die sechs Jahre in Indien leben konnten und die die Touren weitgehend organisiert hatten, gaben ausführliche Erklärungen zu Land und Leuten, den Besonderheiten der indischen Kultur, den spezifischen Erlebnissen während der 1.500 km langen Tour über 5 Berge mit mehr als 5.000 Meter Höhe.

Die Erlöse dieser Veranstaltung kommen dem „Shanti Bhavan Schulprojekt“ zugute. Dieses Projekt fördert mittellose Kinder aus der untersten Kaste Indiens, den sogenannten Dalits oder „Unberührbaren“ um die sich vernehmlich auch der große Mahatma Ghandi gekümmert hatte. Die Tour -Teilnehmer der Südindientour konnten sich beim Besuch dieses Schulprojekts von der Nachhaltigkeit und der Qualität der Ausbildung durch Gespräche mit den Schulkindern und Lehrern überzeugen.
Der Gesamterlös mit Spenden in Höhe von 250 € wird an den in Deutschland eingetragenen gemeinnützigen Verein „Schulprojekt Shanti Bhavan“ überwiesen, bei dem auch Mitglieder der Motorradfreunde als Gründungsmitglieder tätig sind. Dieser Verein stellt sicher, dass alle Spendengelder zu 100% (abzüglich der Überweisungskosten der Bank) beim Schulprojekt in Indien ankommen und sachgerecht eingesetzt werden. Alle zusätzlichen Verwaltungskosten werden direkt von den Gründungsmitgliedern übernommen.

Wir möchten uns hier ganz herzlich beim Gesangsverein Eintracht Kleinsachsenheim bedanken, die ihre Erlöse ebenfalls für das Schulprojekt Shanti Bhavan (näheres unter www.sp-shantibhavan.de ) gespendet haben.



09. Motorradausstellung



Am 27. und 28. April wurde die historische Kelter in Hohenhaslach bereits zum 9. Mal in einen großen Ausstellungsraum für Motorräder verwandelt. Viele Händler aus der Region präsentierten an diesem Wochenende die jeweiligen Neuheiten ihrer Marken. Diese reichten von Rennmotorrädern mit >200PS, über hubraumstarke Cruiser bis zu Leichtkrafträdern für die jugendlichen Führerscheinneulinge. Mit dabei waren dieses Jahr folgende Marken: Aprilia, BMW, Ducati, Honda, Junak, Kawasaki, Moto Guzzi, MV Agusta und Triumph.

Auf der Kelterempore wurden auch die beiden modifizierten Rennmotorräder ausgestellt, mit denen Vereinsmitglieder im letzten Jahr erfolgreich am 1000km-Rennen in Hockenheim teilgenommen haben. In diesem Zusammenhang wurden zusätzlich noch Informationen und Bilder rund um die Veranstaltung in Hockenheim präsentiert, die den interessierten Besuchern einen Einblick in den Rennsport boten.

Trotz der durchwachsenen Wetterverhältnisse war die Kelter an diesem Wochenende durchgängig von zahlreichen Motorradinteressierten besucht.

1.Ausfahrt

Am Sonntag, den 23.6. fand die erste Tagesausfahrt 2013 der Motorradfreunde Hohenhaslach statt. 17 MotorradfahrerInnen nahmen an der Tour teil und nutzten die Gelegenheit um den Pfälzer Wald zu „erfahren“.
Die Tour begann mit den gut bekannten Straßen, die durch das Kirbachtal führen. Weiter ging es Richtung Ubstadt-Weiher, der Rhein wurde schließlich bei Germersheim überquert. Nachdem die Gruppe die großen Weinanbaugebiete im Rheingraben hinter sich gelassen hatte, führte die kurvenreiche Kalmitstraße hinauf zum höchsten Berg des Pfälzer Waldes, dem „Kalmit“. Über mehrere kleine Täler und Berge ging es auf wunderschönen und wenig befahrenen Straßen über Annweiler nach Leimen. In Leimen stärkte sich die Gruppe beim ausgiebigen Mittagessen.
Nach dem Essen ging es, den Sonnenstrahlen entgegen, Richtung Süden in die Grenzregion Deutschland / Frankreich. Die Grenze wurde bei Hirschthal überquert um einige Kilometer des Rückweges auf der französischen Seite zurückzulegen. Hier glänzten die Ausläufer der nördlichen Vogesen mit tollen Straßen und einem grandiosen Blick auf den Rheingraben. Der Rückweg führte weiter über Wissembourg, vorbei an Karlsruhe und Bretten dem Ausgangspunkt entgegen. Zurück in Hohenhaslach nutzen die Teilnehmer das gute Wetter auf der „Sonnenterasse“ des Vereinsheims, um den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Wochenausfahrt Eifel

Die Wochenausfahrt führte die Motorradfreunde dieses Jahr in die Eifelregion. Bei regenreichem Wetter führte die Anfahrt durch den Rheingraben, quer durch den Pfälzer Wald und über den Hunsrück, bevor das Ziel in Zendscheid (ca. 15km nördlich von Bitburg) erreicht wurde.

Bei deutlich besser werdendem Wetter und teilweise Sonnenschein führten die weiteren Touren u. a. an das Europadenkmal, welches am Dreiländereck Belgien-Deutschland-Luxemburg errichtet wurde. Der Fahrspaß auf den gut ausgebauten Straßen in den Luxemburger Ardennen sorgte dabei für erstklassige Stimmung unter den Teilnehmern.

Auf weiteren Touren wurde auch das eindrucksvolle Moseltal durchquert. Die riesige Weinanbaufläche an den teilweise sehr steilen Hängen, hinterließ bei den Teilnehmern einen bleibenden Eindruck. Auch einige Vulkankrater bzw. Maare, die auf wunderschön angelegten und kurvigen Straßen umfahren wurden, sorgten für Begeisterung.

Nach den gelungenen Touren in der Region, erreichten alle Teilnehmer wohlbehalten wieder ihre Heimat. Der ein oder andere Teilnehmer wird nach der regenreichen Anfahrt vermutlich auch seine Regenkleidung optimieren.



Familienausflug

Der Familienausflug der Motorradfreunde Hohenhaslach führte die Teilnehmer am 15. Juni nach Frankfurt am Main. Zur Abwechslung fand die Anreise mit einem Reisebus und nicht mit den Motorrädern statt. In Frankfurt angekommen, wurde zuerst eine Stadtrundfahrt durchgeführt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Stadtviertel wurden von einer Stadtführerin, auf humorvolle Art und Weise, erläutert. Besonderen Reiz verübt die Stadt mit dem Kontrast zwischen den vielen modernen Hochhäusern (EZB-Hauptsitz, Maintower und diverse Bankentürme) und den historischen Bauten wie z. B. der Hauptwache, Paulskirche, Römerberg und Kaiserdom. Nach der Rundfahrt mit dem Bus wurde noch der bekannte „Römer“ (Rathaus) besichtigt, auf dessen Balkon sich unsere Nationalmannschaft nach erfolgreichen Turnieren bejubeln lässt. Weiter ging es zur geschichtsträchtigen Paulskirche, in der die erste Nationalversammlung tagte, deren Verfassungswerk Vorbild für unser heutiges Grundgesetz war.

Mit der Besichtigung der Paulskirche endete der kulturelle Teil des Ausflugs und man kehrte für das Mittagessen in ein typisches und gemütliches Apfelwein-Lokal ein. Dort konnte man sich bei lokalen Leckereien für den weiteren Tag stärken.

Als nächster Punkt stand eine Schifffahrt auf dem Main an. Auf dem obersten Deck des Schiffes konnte man die Stadt, die wegen ihrer Skyline auch „Mainhattan“ genannt wird, aus einer anderen Perspektive betrachten und dabei Wind und Sonne genießen.

Nachdem das Schiff angelegt hatte, stand den Teilnehmern noch Zeit für eigene Erkundungen zur Verfügung. Einige Teilnehmer zog es dabei in die „Zeil“, eine der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands. Andere nutzten die Zeit zur Entspannung und genossen in den Eisdielen am Römerberg das tolle Wetter.

Der Ausklang des Familienausfluges fand beim Mühlenhoffest in Hohenhaslach statt. Für alle Teilnehmer war der Tag in Frankfurt ein voller Erfolg.



2.Ausfahrt

Am Sonntag, den 28.07. fand die zweite Tagesausfahrt 2013 der Motorradfreunde Hohenhaslach statt. Organisiert wurde die Tour von Erich Wörz und Jürgen Baier. Tourguide Jürgen Baier führte die Teilnehmer auf verkehrsarmen und kurvigen Straßen durch die schwäbisch-fränkischen Waldberge. Die Tour führte vorbei an Backnang und am Ebnisee, weiter über Gschwend und Schechingen zum Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in Wasseralfingen (Aalen). Das ehemalige Erzbergwerk bot bei den sommerlichen Temperaturen ideale Voraussetzungen zur Abkühlung. Nach dem Mittagessen führte die Tour über Welzheim, Rudersberg und Mundelsheim, zurück nach Hohenhaslach.

Eine Punktlandung wurde bei der Ankunft am Vereinsheim geschafft, da der Sommerregen erst begann, als die Motorräder bereits abgestellt waren. Für alle Teilnehmer war es wieder eine gelungene Ausfahrt.



3.Ausfahrt

Die dritte Tagesausfahrt führte die Motorradfreunde am Sonntag, den 08.09. durch den Schwarzwald. Auch wenn die Wettervorhersage eine sehr hohe Regenwahrscheinlichkeit versprach, nahmen doch einige optimistisch gesinnte Motorradfahrer an der Tour teil.
Thomas Kurz führte die Gruppe über Lomersheim und Tiefenbronn in den Nordschwarzwald. Auf meist trockenen Straßen, ging es über Gechingen und Altensteig zur Nagoldtalsperre. Über die Schwarzwaldhochstraße, vorbei am Mummelsee und Hornisgrinde führte die Tour zur zweiten Talsperre des Tages, der Schwarzenbachtalsperre. Da das Wetter der Vorhersage trotzte, konnte das Mittagessen in Gernsbach auf der Terasse eingenommen werden. Nach der Stärkung ging es über Dobel, Unterreichenbach und Mönsheim zurück nach Hohenhaslach.
Auf den letzten Kilometern wurden die Teilnehmer doch noch von einigen Regentropfen erwischt. Beim gemeinsamen Abschluss in der Hohenhaslacher Kelter waren sich alle einig, dass es ein sehr gelungener Tag mit tollen Strecken war.

Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 21.12. fand im Gasthaus Rose in Hohenhaslach die Weihnachtsfeier der Motorradfreunde Hohenhaslach statt. Viele Mitglieder nahmen an der Feier teil, s. d. die Sitzplatzanzahl im Saal exakt passte. Nach dem gemeinsamen Abendessen ließ Erich Wörz in einer Ansprache das umfangreiche Vereinsjahr Revue passieren. Im Anschluss wurde die Wochenausfahrt bzw. der Familienausflug 2014 von Thomas Kurz vorgestellt. Dieser führt in die französische Partnerstadt von Sachsenheim, nach Valréas. Hier kommen sowohl Motorradfahrer, als auch Nicht-Motorradfahrer auf ihre Kosten. Die Motorradfahrer werden die Anreise in zwei Tagesetappen aufteilen. Die Anfahrt führt durch die Schweiz, über die französischen Alpen (entlang der berühmten „Route de Grandes Alpes“)  bis schließlich Valréas im Süden Frankreichs erreicht wird. Für die Nicht-Motorradfahrer wird die Anreise mit einem Bus organisiert. Mit dieser Kombination bieten sich vor Ort tolle Möglichkeiten für gemeinsame Ausflüge, z. B. zum ehemaligen Papstsitz Avignon.
Als nächster Programmpunkt machte der Nikolaus (Hans-Georg Hummel), trotz sehr vollem Terminkalender, einen Besuch in Hohenhaslach. Mit einem sagenhaften Gedicht unterhielt er die Besucher und verteilte abschließend noch Geschenke an die kleinen Vereinsmitglieder.
Abschließend hatte der Magier seinen Auftritt. Dieser war bereits auf einer der ersten Weihnachtsfeiern vor ca. 15 Jahren zu Gast bei den Motorradfreunden. Beim jetzigen Wiedersehen brachte er mit seinen zahlreichen Tricks die Zuschauer zum Staunen. Abgerundet wurde sein Programm durch viele Witze, bei denen das Publikum auf spaßige Weise mit einbezogen wurde.