2021

Mitgliederversammlung + 25 Jahre MFH

Aufgrund der Corona-Situation wurde die Mitgliederversammlung, die sonst immer zu Jahresbeginn angesetzt ist, erst im Oktober durchgeführt.
In diesem Jahr feiern die Motorradfreunde Hohenhaslach 1996 e. V. ihr 25-jähriges Jubiläum. Ein großes öffentliches Fest lies die Corona-Situation leider nicht zu. Daher entschied man sich, dass eine vereinsinterne Jubiläumsfeier im unmittelbaren Anschluss an die Mitgliederversammlung stattfinden soll.

Die Mitgliederversammlung fand im Schützenhaus des Hohenhaslacher Schützenvereins statt. Die Motorradfreunde haben aktuell 172 Mitglieder, von denen 58 Mitglieder als Motorradfahrer gemeldet sind.
Der 1. Vorsitzende Erich Wörz eröffnete die Mitgliederversammlung mit der Begrüßung der Mitglieder und verlas die Tagesordnung. Es folgte ein Jahresrückblick von Schriftführer Matthias Wallisch. Aufgrund der vielen Terminabsagen fiel der Rückblick auf das Jahr 2020 etwas kürzer als in den vergangenen Jahren aus. Bis in den März 2020 konnten die geplanten Veranstaltungen jedoch noch ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Zu Jahresbeginn wurden beim Christbaumsammeln über 700€ für einen guten Zweck gesammelt. Die komplette Summe wurde der Hospizgruppe Sachsenheim gespendet. Auch der Hallenrock mit der Band Dynamite war ein voller Erfolg. Es herrschte eine tolle Stimmung bei den vielen Besuchern in der Kirbachtalhalle. Ab März wurden dann entsprechend der Corona-Regelungen nahezu alle Veranstaltungen abgesagt. Glücklicherweise waren zumindest im Sommer gemeinsame Ausfahrten möglich. So organisierte Sebastian Gennert eine Tagesausfahrt in den Schwarzwald und Thomas Kurz eine Ausfahrt ins bayerische Dinkelsbühl. Peter Urban organisierte ein Fahrsicherheitstraining auf dem Verkehrsübungsplatz in Weinsberg.
Dem Jahresrückblick folgte der Bericht des Kassiers Hans Wörner. Dieser bestätigte dem Verein eine gute finanzielle Lage. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine tadellose und sehr gut strukturierte Kassenführung. Im Anschluss wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet.
Als nächster Punkt standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Ingolf Gröner wurde als zweiter Vorsitzender für weitere zwei Jahre bestätigt. Ebenso wurden Kassier Hans Wörner und Schriftführer Matthias Wallisch für zwei weitere Jahre gewählt. Peter Wagner wurde als erster Kassenprüfer ebenfalls für zwei weitere Jahre gewählt. Im Ausschuss gab es leichte Veränderungen. Monika Eisele stellte sich nicht zur Wiederwahl. Als neues Ausschussmitglied wurde Stephanie Beck gewählt. Die aktuellen Ausschussmitglieder Jochen Erwerle, Sebastian Gennert, Jochen Kurz und Melanie Thiess wurden für weitere zwei Jahre gewählt.
Bei der „Kilometer-Challenge“ holte sich Hans-Günther Neumann mit über 10.000 gefahrenen Kilometern in der Saison 2020 erneut den ersten Platz und erhielt den Wanderpokal (handgefertigtes Unikat). Platz 2 ergatterte sich Thomas Kurz mit ca. 8.800km und Platz 3 ging an Sebastian Gennert mit ca. 7.700km.Abschließend bedankte sich Erich Wörz bei allen Mitgliedern für das große Engagement. Nur durch die breite Unterstützung und die vielen aktiven Mitglieder sind die zahlreichen Veranstaltungen und die regelmäßige Bewirtschaftung des Vereinsheims machbar.



Feierlichkeiten zum 25-jährigen Vereinsjubiläum
Der erste Vorsitzende der Motorradfreunde Erich Wörz berichtet über die Gründungszeit und die wichtigsten Eckpunkte in der Vereinsgeschichte. Schon vor der Gründung des Vereins gab es in Hohenhaslach eine Gruppe von begeisterten Motorradfahrern, die sich regelmäßig zu Ausfahrten und anderen Aktivitäten traf. 1996 entstand die Idee, diese Interessen und Aktivitäten in einem Verein zusammenzuführen und zu festigen. Die Gründungsversammlung fand im September 1996 statt und der Verein wurde mit dem ersten Vorsitzenden Bernd Linkenheil und dem zweiten Vorsitzenden Peter Urban gegründet. Nach der Gründung wuchs die Mitgliederanzahl recht stark, da die Motorradfreunde an vielen Veranstaltungen teilnahmen oder selbst welche organisierten.
Der arbeits- und zeitintensive Bau des eigenen Vereinsheims der 2006 begann, schweißte die Motorradfreunde zusammen und sorgte zeitgleich auch für einen starken Zulauf an neuen Mitgliedern. Seit der Fertigstellung des Vereinsheims hat dieses jeden Freitag ab 19 Uhr geöffnet und dient als Treffpunkt für alle Vereinsmitglieder und Interessierte.
Die Jubiläumsfeste zum 10- und 20-jährigen Bestehen des Vereins waren jeweils denkwürdige Veranstaltungen. Bei beiden Jubiläen wurden große Festzelte mit viel Infrastruktur (u. a. Strom- und Wasserversorgung) außerhalb des Ortes aufgebaut und mehrere Bands für Live-Musik engagiert. Solch große Veranstaltungen erfordern viel Motivation und Einsatz bei den Mitgliedern. Dass solche Feste umsetzbar sind, zeigt den tollen Zusammenhalt bei den Motorradfreunden.
Auch gemeinsame Ausfahrten und Ausflüge, wie z. B. nach Pullman City, zu verschiedenen Moto GP-Rennen oder ein Besuch in Sachsenheims Partnerstadt Valréas sind schöne Eckpfeiler in der Vereinsgeschichte.
Einige Veranstaltungen wie das Christbaumsammeln für einen guten Zweck oder die im 2-Jahresrythmus stattfindende Motorradausstellung wurden schon kurz nach Gründung des Vereins etabliert und haben auch nach 25 Jahre noch einen festen Platz im Terminkalender der Motorradfreunde.
Rückblickend auf die letzten 25 Jahre ist die Vereinsgeschichte eine echte Erfolgsgeschichte. Aus einem relativ kleinen Kreis von Motorradfahrern ist ein Verein mit über 170 Mitgliedern im Alter von 1 bis 82 Jahren gewachsen, der ein eigenes Vereinsheim geschaffen hat und regelmäßig bewirtschaftet. Der Jahreskalender ist mit über 15 Veranstaltungen und Aktivitäten prall gefüllt und spiegelt das aktive Vereinsleben wieder.

Nach dem Rückblick auf die Vereinsgeschichte stand die Ehrung der Gründungsmitglieder und der Mitglieder, die seit 25 Jahren dem Verein die Treue halten, an. Die geehrten Mitglieder erhielten jeweils ein personalisiertes Weinglas mit Motorradfreunde-Logo und ihrem Namen und entsprechende Weine zum „Testen“ des Glases.
Im Anschluss an die Ehrungen wurde Live-Musik durch einen Musiker gespielt und die Motorradfreunde hatten Gelegenheit sich über die schönen Erinnerungen der Vereinsgeschichte zu unterhalten und Pläne für Aktivitäten in der Zukunft zu schmieden.